Vielfalt Archive | Tijen Onaran
172
archive,tag,tag-vielfalt,tag-172,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_popup_menu_push_text_top,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Vielfalt Tag

Tijen hat sich für XING mit dem Thema Frauenquote beschäftigt. In ihrem Beitrag spricht sie darüber, warum sie Quoten in Unternehmen skeptisch gegenüberstand und wie sich ihre Meinung zum Thema im Laufe der Zeit entwickelt hat. Tijen erklärt, dass Unternehmen statt einer Frauenquote vielmehr auf eine Diversitätsquote setzten sollten. Kulturelle und nationale Herkunft, Alter, Behinderung, Religion...

Das Ergebnis der Studie von Global Digital Women und der Europa-Universität Flensburg zum Thema Diversität und Digitalisierung zeigt, dass Unternehmen mit Frauen in Führungspositionen digital besser aufgestellt sind. Im Interview mit Sandra Liermann von der Augsburger Allgemein spricht Tijen ausführlich über die Studie und ihre persönlichen Eindrücke. Unter anderem erklärt sie, dass es zwischen der Wunschvorstellung...

Im Interview mit dem Business IT Journal Cancom.info steht das Thema Diversität im Vordergrund. Tijen spricht über die Möglichkeiten, die hinter dem Begriff stecken und zeigt, warum Diversität nicht einfach nur praktisch, sondern auch essentiell für Unternehmen ist. Da Projekte immer internationaler und größer werden, helfen vielfältige Teams dabei, innovativ und effektiv zu arbeiten. Tijen erklärt,...

  Am 3.11.2017 war ich als Moderatorin auf der Dverse Media Konferenz in Berlin, die sich für mehr Vielfalt im Wirtschaftsjournalismus einsetzt. Viele spannende Referentinnen und Referenten mit großartigen Vorträgen haben die Konferenz begleitet. Auch ich durfte das Panel mit zwei inspirierenden Frauen Prof. Dr. Karola Wille und Maria Furtwängler, inklusive einer tollen Diskussion, moderieren. Danke an Astrid Maier Susanne...

Berlin, 12.10.2016 Es ist wieder Kolumnen-Zeit. Bei WiWo Gründer schreibe ich diese Woche über die Gründerszene und das ein Schuss mehr Vielfalt nicht schaden könnte. Männlich, jung und Elite-Uniabsolvent: So geht es mir jedenfalls oft, wenn ich Gründern begegne. Dabei gibt es doch so viel andere spannende Lebensläufe, die zum Erfolg führen können. Aber lest selbst....