Unternehmertum Archive | Tijen Onaran
551
archive,tag,tag-unternehmertum,tag-551,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_popup_menu_push_text_top,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Unternehmertum Tag

wmn. hat Tijen in dieser Woche für ihren Einsatz für Frauen in der Digitalbranche zur "Weekly Heroine" gekürt. Redakteurin Josefine Strauss beleuchtet im Bericht Tijens Werdegang und stellt ihre wichtigsten Tipps für erfolgreiches Netzwerken, Inklusion und Gleichberechtigung zusammen. In dem Beitrag spricht Tijen unter anderem über Vorurteile und erklärt, warum es vor allem für Frauen so...

2019 war ein intensives Jahr für Tijen und Global Digital Women: Neben knapp 100 Events und rund 70 Vorträgen ist auch Tijens erstes Buch "Die Netzwerkbibel" erschienen. Es gab über 140 Berichterstattungen und Interviews zu den Herzensthemen Diversität, Unternehmertum und Netzwerken und zahlreiche neue Kolumnen, die Tijen für das Handelsblatt geschrieben hat. Mit Business Punk hat...

Meedia hat Geschäftsführer*innen und Verantwortliche aus der Digitalbranche nach ihren Lieblingspodcasts im Jahr 2019 gefragt. Für Jenny Gruner, Director Digital Marketing bei Hapag Lloyd, gehört "How to Hack" von Tijen und Business Punk zu ihren Jahresfavoriten. Besonders spannend findet sie die Auswahl der Gesprächspartner*innen, die mit Tijen ihre Tipps und Tricks für verschiedenste Bereiche besprechen und dazu...

Forbes DACH liefert in der September-Ausgabe "Women" ein ausführliches Porträt über Tijen und beleuchtet neben ihrem Werdegang auch ihre derzeitigen Aktivitäten, Pläne und Wünsche. Unter anderem spricht sie mit Redakteurin Chloé Lau über den Zusammenhang von Digitalisierung und Emanzipation und erklärt, warum ihr Ziel dann erfüllt ist, wenn ihr eigener Beruf überflüssig wird. Den Bericht gibt...

Im neuen Handelsblatt Expertenrat fordert Tijen: "Gründen muss in Deutschland zum Normalfall werden". Der Unternehmergeist ist in Deutschlands ein flüchtiges Geschöpf, sagt die Autorin, denn ihm haftet ein merkwürdiges Image an. "Einerseits gibt es in Städten wie Berlin, Hamburg oder der Metropolregion Rhein-Ruhr eine vergleichsweise ausgeprägte Start-up-Szene. Andererseits gilt Gründen in Deutschland als extrem risikobehaftet,...

ForbesWomen-Redakteurin Amy Nelson teilt ihre Gedanken zu einem emotionalen Interview von Tesla-Gründer Elon Musk mit der New York Times. In ihrem Artikel "A Female Founder's Take on the Tears of Elon Musk" erläutert Nelson, warum es für Unternehmer einfacher ist, Emotionen zu zeigen, als für Unternehmerinnen. Unterstützt wird sie dabei von Gründerinnen weltweit, unter anderem...