Badische Zeitung – Digitalisierung und Emanzipation

Anlässlich des Frauentags hat Lisa Böttinger von der Badischen Zeitung Tijens Stimme zum Thema Emanzipation eingeholt. Im Bericht spricht Tijen über ihre Karriere und über fehlende weibliche Vorbilder in der eigenen Umgebung. Sie verrät außerdem, welche Türen ihr die Digitalisierung geöffnet hat, warum Familie längst nicht mehr nur Frauenthema ist…

Porträt bei Forbes DACH

Forbes DACH liefert in der September-Ausgabe „Women“ ein ausführliches Porträt über Tijen und beleuchtet neben ihrem Werdegang auch ihre derzeitigen Aktivitäten, Pläne und Wünsche. Unter anderem spricht sie mit Redakteurin Chloé Lau über den Zusammenhang von Digitalisierung und Emanzipation und erklärt, warum ihr Ziel dann erfüllt ist, wenn ihr eigener…

Impulse: Die vier größten Networking-Irrtümer

Ein starkes Netzwerk ist wichtig, sowohl im Privat- als auch im Berufsleben. Trotzdem hat Netzwerken einen schlechten Ruf. In ihrem neuen Bericht klärt Impulse-Redakteurin Olivia Samnick auf Grundlage von Tijens Netzwerkbibel über die vier größten Netzwerk-Irrtümer auf. Viele angehende Networker glauben, dass ein Netzwerk immer von Größe und erfolgreichen Mitgliedern…

Netzwerkbibel: Lesung in Köln

Am Mittwoch stellte Tijen ihr Erstlingswerk „Die Netzwerkbibel – 10 Gebote zum Netzwerken“ bei der AXA Deutschland in Köln vor. Rund 200 Gäste waren gekommen, lauschten aufmerksam und stellten viele Fragen. AXA-CEO Alexander Vollert eröffnete den Abend mit einem Talk, in dem Tijen die Top-3-Netzwerkregeln verriet: Die Qualität der Kontakte schlägt die…

Frauennetzwerke nur mit Männern?

Warum Tijen immer eine andere Frau für ein Panel vorschlägt, wenn sie selbst nicht teilnehmen kann, warum Wirtschaftscoach Christine Bauer-Jelinek sagt, dass Netzwerken ganz ohne Männer aber auch nicht geht und warum Frauen für Frauen die besseren Rolemodels sind, lest ihr in diesem Artikel der WELT über weibliche Solidarität und Frauennetzwerke.

Netzwerke als Strategie fürs Employer Branding

Berlin, 06.09.2016 Netzwerke werden immer wichtiger, aber auch vielfältiger. Umso wichtiger wird es Erfolgsfaktoren des Netzwerkens zu bestimmen. Gerade unternehmensinterne Netzwerke kämpfen mit vielen Hürden und Akzeptanzproblemen. Sichtbarkeit und eigene Identität sind dabei Schlüsselfaktoren für die Attraktivität des Netzwerks. Umso schöner war es, bei der Auftaktveranstaltung des OTTO-Netzwerkes die Keynote…