Kolumne Archive | Tijen Onaran
101
archive,tag,tag-kolumne,tag-101,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_popup_menu_push_text_top,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Kolumne Tag

In ihrer neuesten Handelsblatt-Kolumne hat sich Tijen mit dem Einfluss des persönlichen Umfelds auf die Karriere beschäftigt. Gerade für Kinder und junge Erwachsene ist die Meinung von Eltern, Freunden und Lehrer*innen für die Berufswahl häufig entscheidend. Leistungsdruck und demotivierende Aussagen sorgen oft dafür, dass viele von ihnen hinter ihren Möglichkeiten zurückbleiben. Für Tijen ist es wichtig, junge...

In ihrer neuen Handelsblatt-Kolumne „Expertenrat“ beschäftigt sich Tijen mit der Entwicklung der Arbeitswelt im neuen Jahr. Dabei sind drei Begriffe besonders prägend für sie: Mut, Menschen und Machen. Mitarbeiter und Führungskräfte stehen vor neuen Herausforderungen. Gewohnte Strukturen sollten abgelegt werden, um Platz für neue zu schaffen und um Mitarbeitern mehr Verantwortung und Vertrauen in ihre Arbeit...

In ihrer neuen Kolumne "Expertenrat" für das Handelsblatt macht sich Tijen Gedanken über den Platz der über 45-Jährigen in der neuen Arbeitswelt. Denn New Work berücksichtige überwiegend die Interessen junger Arbeitnehmer. Dabei, so Tijen, haben ältere Mitarbeiter eine zentrale Rolle in Unternehmen, die nicht unterschätzt werden sollte....

In ihrer neuen Handelsblatt-Kolumne beschäftigt sich Tijen mit der Frage, was Unternehmer eigentlich machen. Denn viele Menschen sind der Meinung, dass Unternehmer ihr Geld im Schlaf verdienen und den ganzen Tag "am Pool verbringen". Tijen stellt fest, dass Wahrnehmung und Wirklichkeit weit auseinander klaffen. Tatsächlich gehören zum Unternehmer sein viel Fleiß, schlaflose Nächte und die...

In ihrer neuen Handelsblatt-Kolumne beschäftigt sich Tijen mit der Frage, wie Unternehmen in Zeiten des digitalen Wandels konkurrenzfähig bleiben können. Ihre These: Unternehmen sollten mehr Mut beweisen und  aufgeschlossener gegenüber Sozialen Medien sein. Für Tijen ist besonders Instagram ein unterschätzter Kanal  in der Unternehmenskommunikation. Die Plattform, so Tijen, bietet viele Möglichkeiten, um den Alltag eines...

In ihrer neuesten Handelsblatt-Kolumne spricht Tijen über das Thema Personal Branding. Sie verrät, warum es bei der Gestaltung der eigenen Marke nicht um permanente Selbstinszenierung, sondern um Inhalte gehen sollte, und erzählt von Einschränkungen und Vorurteilen, mit denen sie in ihrer eigenen Laufbahn konfrontiert wurde. Die vollständige Kolumne gibt es hier. TITELFOTO (c) Handelsblatt...

Im neuen Handelsblatt Expertenrat fordert Tijen: "Gründen muss in Deutschland zum Normalfall werden". Der Unternehmergeist ist in Deutschlands ein flüchtiges Geschöpf, sagt die Autorin, denn ihm haftet ein merkwürdiges Image an. "Einerseits gibt es in Städten wie Berlin, Hamburg oder der Metropolregion Rhein-Ruhr eine vergleichsweise ausgeprägte Start-up-Szene. Andererseits gilt Gründen in Deutschland als extrem risikobehaftet,...

In ihrer aktuellen Kolumne für Business Punk gibt Tijen Einblicke in ihre Erlebnisse in den Zügen der Deutschen Bahn, die sie reichlich nutzt, um quer durch Deutschland zu reisen. Dabei geht es ihr weniger um Pünktlichkeit oder die aktuelle Wagenreihung, sondern vielmehr um die Frage, wie es gelingen kann, in Ruhe zu arbeiten! Alle Details...

In ihrer neusten Handelsblatt Kolumne teilt Tijen, was wir von Bundespräsident Steinmeier auf Instagram lernen können. Warum für sie dabei der Begriff "Social Me" zentral ist, was dieser bedeutet und wie wir auf den Social Media Kanälen uns so zeigen können wie wir sind, gibt es hier zu lesen....

Frauen sind in Vorständen und als Gründerinnen noch immer unterrepräsentiert, stellt Tijen immer wieder fest. Es wird Zeit, dass Diversität von der Ausnahme zur Normalität wird. In ihrer aktuellen Handelsblatt-Kolumne gibt Tijen auch direkt vor, wie sich die Dinge zum Positiven ändern könnten: Jede/r Einzelne kann etwas tun: Es fängt bei der Besetzung von Podiumsdiskussionen an, geht...

Frankreichs Regierung investiert aktuell 1,5 Milliarden Euro in KI-Projekte, KI-Start-ups und die KI-Forschung. Bis 2022 sollen zudem alle Gesetze verabschiedet sein, die den Einsatz von autonomen Fahrzeugen regeln. In Deutschland schwer denkbar: hier bestimmt eher Angst die Debatte über Fortschritt. Wenn es um Themen wie Digitalisierung geht, regiert in Deutschland häufig der Pessimismus. Warum wir statt...

Warum werden die sozialen Netzwerke aktuell so negativ wahrgenommen? Bedenken wegen des Datenschutzes spielen, gerade in Deutschland, sicher auch eine Rolle. Doch im Moment verbinden viele Menschen mit Twitter, Facebook und Co. vor allem Trump, Fake News, rechte Stimmungsmache und Shitstorms. Social Media macht den Leuten Angst. Gerade in diesem Moment die Waffen zu strecken und...

In ihrer neusten Handelsblatt-Kolumne hat Tijen die vier wichtigsten Tipps für nachhaltiges Netzwerken zusammengestellt. Achtung, Spoileralarm: Es reicht nicht aus, auf Events Visitenkarten einzusammeln. Mit diesen Tipps kann zukünftig nichts mehr schief gehen: Sichtbarkeit Weg vom Hierarchiedenken – Inhalte gehen vor Position Qualität statt Quantität Never lunch alone! ...

Viele Unternehmen setzen auf Mentoringprogramme. Gute Idee in der Theorie, in der Praxis funktionieren sie leider oft nicht. Tijen hat in ihrer aktuellen Handelsblatt Kolumne vier Thesen entwickelt, was gutes Mentoring ausmacht: Mentees müssen sich ihrer eigenen Stärken bewusst werden In einem ersten Gespräch muss das Warum geklärt werden Stelle dir die Frage, wie du selber...

Den deutschen Aufsichtsräten könnte mehr Diversität gut tun, meint Tijen. In ihrer aktuellen Handelsblatt Kolumne schreibt sie über Vielfalt als Schlüssel für Innovationen und Fortschritt, vor allem im digitalen Bereich. Ein 60jähriger Aufsichtsratvorsitzender hat eine andere Sicht auf die Dinge als eine 30jährige Start-Up-Gründerin. Letztere finden sich noch zu wenig in entsprechenden Positionen deutscher Aufsichtsräte....