Diversity Archive | Tijen Onaran
145
archive,tag,tag-diversity,tag-145,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_popup_menu_push_text_top,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Diversity Tag

Tijen spricht mit n-tv über Stereotypisierung und das Zusammenspiel von Familie und Karriere. Im Interview erklärt sie, woran es liegt, dass das Thema Familie für viele immer noch als Frauenthema gilt und welche Vorurteile damit einhergehen. Sie verrät, was genau hinter dem sogenannten "Thomas-Kreislauf" steckt und warum Frauen nicht gefördert sondern befördert werden sollten. Hier geht es...

Bayern 2 hat Tijen zum Gespräch geladen. Bei Eins zu Eins. Der Talk spricht sie mit Moderator Stefan Parrisius über ihren Werdegang, ihr Engagement in der Politik und über persönliche Höhen und Tiefen. Dafür liefert Tijen einen kleinen Einblick in ihre Schul- und Studienzeit und erklärt, welchen Stellenwert soziale Medien und ihr eigenes Netzwerk in ihrem...

Tijen spricht im Interview für den HR Channel von buchreport über den Kontext von Diversität und die unterschiedlichen Formen von Kommunikation. In Zeiten der neuen Medien haben immer mehr Fachkräfte die Angst, nicht sichtbar genug zu sein. Tijen verrät im Gespräch, warum es nicht auf die Lautstärke, sondern auf Inhalte ankommt. Dabei gibt sie unter anderem...

Tijen hat sich für XING mit dem Thema Frauenquote beschäftigt. In ihrem Beitrag spricht sie darüber, warum sie Quoten in Unternehmen skeptisch gegenüberstand und wie sich ihre Meinung zum Thema im Laufe der Zeit entwickelt hat. Tijen erklärt, dass Unternehmen statt einer Frauenquote vielmehr auf eine Diversitätsquote setzten sollten. Kulturelle und nationale Herkunft, Alter, Behinderung, Religion...

wmn. hat Tijen in dieser Woche für ihren Einsatz für Frauen in der Digitalbranche zur "Weekly Heroine" gekürt. Redakteurin Josefine Strauss beleuchtet im Bericht Tijens Werdegang und stellt ihre wichtigsten Tipps für erfolgreiches Netzwerken, Inklusion und Gleichberechtigung zusammen. In dem Beitrag spricht Tijen unter anderem über Vorurteile und erklärt, warum es vor allem für Frauen so...

Im Interview mit SHE works! spricht Tijen über den aktuellen Stand von Diversität und Digitalisierung in deutschen Unternehmen und stellt die Ergebnisse der Studie vor, die Global Digital Women zusammen mit der Europa-Universität Flensburg erarbeitet hat. Tijen erklärt, dass Unternehmerinnen und Unternehmer nicht länger auf Diversität verzichten können, wenn sie ihr Unternehmen zukunftsfähig gestalten wollen. Sie...

Im Interview mit der WHU - Otto Beisheim School of Management spricht Tijen über ihren Werdegang und über die Gestaltung einer diverseren Arbeitswelt. Inklusion und Diversität sind essenziell, um Unternehmen innovativer, digitaler und wettbewerbsfähiger zu gestalten. Sie zeigt, warum Geschlechterdiversität als Katalysator für andere Formen von Diversität dienen kann und verrät ihre Tipps für zukünftige Unternehmerinnen...

Tijen wurde vom manager magazin unter die 100 einflussreichsten Frauen in der deutschen Wirtschaft gewählt. Die erste Ausgabe im Jahr 2020 ehrt erfolgreiche Frauen aus unterschiedlichsten Branchen, die die Wirtschaft nachhaltig geprägt und die Gleichstellung vorangetrieben haben. Mit ihren Key Notes, Moderationen und Veranstaltungen mit Global Digital Women hat Tijen die Sichtbarkeit von Frauen in der...

2019 war ein intensives Jahr für Tijen und Global Digital Women: Neben knapp 100 Events und rund 70 Vorträgen ist auch Tijens erstes Buch "Die Netzwerkbibel" erschienen. Es gab über 140 Berichterstattungen und Interviews zu den Herzensthemen Diversität, Unternehmertum und Netzwerken und zahlreiche neue Kolumnen, die Tijen für das Handelsblatt geschrieben hat. Mit Business Punk hat...

turi2-Redakteurin Tatjana Kerschbaumer hat Tijen für die 10. Ausgabe des E-Magazins porträtiert und mit ihr über ihren Werdegang, ihr Netzwerk und das Thema Sichtbarkeit gesprochen. Das Porträt liefert unter anderem einen Einblick in Tijens Berufsalltag und zeigt, wie Veranstaltungen und Termine für sie ablaufen. Im persönlichen Gespräch erklärt Tijen außerdem, warum Diversität und Inklusion für sie...

Die neue Ab 21 Folge von Deutschlandfunk Nova dreht sich um das Thema Stress. Tijen ist als Gast geladen und spricht mit Moderator Dominik Schottner über ihre persönlichen Erfahrungen. Sie erklärt, dass Arbeit für sie dann in Stress umschlägt, wenn sie den Spaß daran verliert oder sich zu abhängig fühlt. Auch auf Freundschaften und Beziehungen kann...

Lazar Backovic berichtet für Karriere.de über die sieben besten Karriere-Podcasts in Deutschland, die sich mit Themen wie New Work, Unternehmenskultur, Digitalisierung und Networking beschäftigten. Tijens Podcast "How To Hack" bei Business Punk ist die erste Empfehlung der Redaktion. Jede Woche spricht Tijen dort mit Gründer*innen, Macher*innen und kreativen Köpfen. Karriere.de schätzt besonders die Nähe zu ihren...

Das Ergebnis der Studie von Global Digital Women und der Europa-Universität Flensburg zum Thema Diversität und Digitalisierung zeigt, dass Unternehmen mit Frauen in Führungspositionen digital besser aufgestellt sind. Im Interview mit Sandra Liermann von der Augsburger Allgemein spricht Tijen ausführlich über die Studie und ihre persönlichen Eindrücke. Unter anderem erklärt sie, dass es zwischen der Wunschvorstellung...

Im Rahmen der Verleihung des Digital Female Leader Award 2019 hat Tijen mit n-tv über die Themen Netzwerken und Diversity gesprochen. Obwohl Studien belegen, dass Diversity und Inklusion ein Unternehmen wettbewerbsfähiger machen, folgen viele Unternehmen noch immer tradierten Strukturen. Tijen erklärt, dass ein gutes Netzwerk dabei helfen kann, Inklusion und Sichtbarkeit voranzutreiben. Dafür muss das...

In ihrer neuen Kolumne "Expertenrat" für das Handelsblatt macht sich Tijen Gedanken über den Platz der über 45-Jährigen in der neuen Arbeitswelt. Denn New Work berücksichtige überwiegend die Interessen junger Arbeitnehmer. Dabei, so Tijen, haben ältere Mitarbeiter eine zentrale Rolle in Unternehmen, die nicht unterschätzt werden sollte....

Unternehmen mit einem hohen Frauenanteil in Führungspositionen treiben Diversität und Digitalisierung stärker voran. Das ist eines der Ergebnisse der Studie zum Thema Diversität und Digitalisierung, die Global Digital Women (GDW) in Zusammenarbeit mit der Europa-Universität Flensburg veröffentlicht hat. Handelsblatt-Redakteurin Corinna Nohn berichtet über die Studie, an der mehr als 400 Frauen und Männer teilgenommen haben. Die Ergebnisse...