PR & Medien Archive | Seite 2 von 8 | Tijen Onaran
185
archive,paged,category,category-pr-medien,category-185,paged-2,category-paged-2,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_popup_menu_push_text_top,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

PR & Medien

In ihrer aktuellen Kolumne für Business Punk gibt Tijen Einblicke in ihre Erlebnisse in den Zügen der Deutschen Bahn, die sie reichlich nutzt, um quer durch Deutschland zu reisen. Dabei geht es ihr weniger um Pünktlichkeit oder die aktuelle Wagenreihung, sondern vielmehr um die Frage, wie es gelingen kann, in Ruhe zu arbeiten! Alle Details...

In ihrer neuen Handelsblatt Kolumne mit dem Titel "Warum Wandel auch Abschiede braucht" erklärt Tijen, warum manche Menschen in Führungspositionen ihren Job mehr lieben als ihr Leben, weshalb ein Abschied sowohl auf persönlicher als auch auf wirtschaftlicher Ebene notwendig ist und wann der richtige Zeitpunkt ist, zu gehen. Den vollständigen Beitrag zum Nachlesen gibt es hier....

In ihrem neuen Xing-Artikel erzählt Tijen von einer Delegationsreise in den USA, an der sie zusammen mit 47 Frauen aus 47  Ländern teilgenommen hat. Der Trip hat ihr geholfen, Vorurteile loszuwerden. Vorurteile, von denen Tijen gedacht hatte, sie hätte sie gar nicht. Warum wir nicht alles glauben sollten, was wir denken, wieso wir bewusst nach...

Franziska Helmetsberger von Amazon München befragte Tijen Onaran, Veronika Leitermann, Jasmin Arbabian-Vogel und Brigitte Huber zu ihrem Förderprogramm "Unternehmerinnen der Zukunft 2019". Die vier Initiatorinnen erzählen von den Zielen und Herausforderungen des Programms, welche Möglichkeiten es bietet und warum wir weibliche Vorbilder in der Digitalisierung brauchen. Das vollständige Interview gibt es hier zum Nachlesen....

Stern.de hat einen weiteren Auszug aus Tijens "Netzwerkbibel" veröffentlicht. Dieses Mal ist es das 12. Kapitel "Introvertiert ist der neue Türöffner". Warum die Introvertiertheit eine unterschätzte Eigenschaft beim Netzwerken ist, welche Vorteile Introvertierte genießen dürfen und wie sie mögliche Hindernisse überwinden können, gibt es hier zu lesen....

Volker Thoms, PR-Journal, hat "Die Netzwerkbibel" gelesen. Nicht alles hat ihm gefallen, dennoch sagt er: "Die zehn griffigen Networking-Tipps am Ende des Buches sind für fast jeden Berufstätigen sinnvoll."  In seinem Artikel liefert er außerdem ein Kurzporträt über Tijen und erläutert, was "Global Digital Women" machen. Mehr zu „Die Netzwerkbibel“ von Tijen Onaran: Auch Schüchterne und...

GDW-Mitglied, Gründerin und dreifache Mutter Christina Burkhardt erzählt Handelsblatt-Redakteurin Carina Kontio in einem Interview, warum sie gemeinsam mit ihrem Mann Deutschlands erste Akademie für digitale Transformation gegründet hat, was sie bewegt und warum Rolemodels wie Tijen sie begeistern. Zum ganzen Interview geht es hier entlang....

Bei Stern.de gibt es ein weiteres Kapitel aus Tijens "Die Netzwerkbibel" vorab zu lesen. In "Visitenkartenroulette… und was es stattdessen braucht" erzählt sie, warum es wichtig sein kann, mit Spielregeln gekonnt zu brechen. Hier findest du den gesamten Artikel....

STERN.de hat einen Buchauszug aus der Netzwerkbibel von Tijen veröffentlicht. Warum die Masse an Kontakten nicht zählt, sondern Qualität Quantität schlägt, gibt es um Kapitel: "1000 XING Kontakte - der Olymp des kleinen Mannes". Den Kapitelauszug gibt es hier zum Nachlesen....

WELT.de hat einen Buchauszug aus Tijens "Netzwerkbibel" publiziert. Im Kapitel „Introvertiert ist der neue Türöffner“ räumt Tijen mit Vorurteilen auf, erklärt, warum Introvertierte die besseren Gesprächspartner sind und wie sie sich ihre introvertierten Züge zu Nutzen machen können. Diese und weitere Tipps aus dem Kapitel gibt es hier im vollständigen Artikel....

"Ein Netzwerk hilft, Stärken zu bündeln. Netzwerke empowern und ermutigen dazu, sichtbar zu werden", so Tijen im Interview mit Freiheit.org. Und Sichtbarkeit im Berufsleben ist ein wichtiger Faktor, um in der Arbeitswelt erfolgreich zu bestehen. Vor allem für Frauen: "Frauen sollten den Wunsch relativ schnell beiseite schieben, von jedem gemocht zu werden" und "das Thema...

"Es sind seltene Nachrichten, deshalb freue auch ich mich, wenn wieder eine Frau an die Spitze eines Unternehmens gewählt worden ist. Doch so sehr ich dann hoffe, dass sich endlich was bewegt in deutschen Führungsetagen, komme ich gleichzeitig immer mehr zu der Überzeugung, dass es darum eigentlich gar nicht geht", schreibt Tijen ihrer Kolumne "Expertenrat"...

Das Förderprogramm „Unternehmerinnen der Zukunft“ von Global Digital Women (GDW), dem Verband deutscher Unternehmerinnen (VdU), BRIGITTE Academy und Amazon hilft Unternehmerinnen, ihr Geschäft fit für das Digitalzeitalter zu machen. "‚Unternehmerinnen der Zukunft‘ soll neue Vorbilder schaffen: Frauen, die ihre Unternehmen in Kraftwerke für digitalen Handel,Export und Markenaufbau transformieren – und damit viele andere Unternehmerinnen inspirieren", erklärt Mit-Initiatorin...

Im letzten Monat durfte Tijen auf turi2 ihren Homescreen zeigen. Ergänzend gibt sie Einblicke in die Tools, die sie täglich für ihre Arbeit, zum Netzwerken und auf Reisen benötigt und die ihr den Alltag erleichtern. Ihr Smartphone-Bildschirm zusammengefasst: Smartphone-Bildschirm: Kommunikation via Social Media und Projekttools, Menschen und Reisen. Hier lest ihr die ganze Story....

Was bedeutet die digitale Transformation für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft? Diese und viele weitere Fragen diskutierte Martin Zielke in der Commerzbank-Repräsentanz in Berlin mit Tijen. Cerstin Gammelin, Wirtschaftsjournalistin bei der Süddeutschen Zeitung, moderierte den Abend. Nicht nur vor Ort war das Interesse groß, auch online auf Twitter und Facebook verfolgten zahlreiche Interessenten online via Livestream die Diskussion. Martin...