Augsburger Allgemeine: Vielfalt und Digitalisierung | Tijen Onaran
3169
post-template-default,single,single-post,postid-3169,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_popup_menu_push_text_top,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Augsburger Allgemeine: Vielfalt und Digitalisierung

Augsburger Allgemeine: Vielfalt und Digitalisierung

Das Ergebnis der Studie von Global Digital Women und der Europa-Universität Flensburg zum Thema Diversität und Digitalisierung zeigt, dass Unternehmen mit Frauen in Führungspositionen digital besser aufgestellt sind.

Im Interview mit Sandra Liermann von der Augsburger Allgemein spricht Tijen ausführlich über die Studie und ihre persönlichen Eindrücke. Unter anderem erklärt sie, dass es zwischen der Wunschvorstellung der Befragten und der Realität in den Unternehmen oft eine große Diskrepanz gibt und zeigt auf, welche Handlungsmöglichkeiten Unternehmen haben, um ihre Teams vielfältiger und inklusiver zu gestalten. Wichtig ist dafür, dass das Thema nicht nur in der Personalabteilung, sondern auch in der Geschäftsführung aufgegriffen wird.

Hier gibt es das Interview zum Nachlesen.