"Start-ups müssen lernen, mit ihren Voraussetzungen umzugehen" | Tijen Onaran
1524
post-template-default,single,single-post,postid-1524,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_popup_menu_push_text_top,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

„Start-ups müssen lernen, mit ihren Voraussetzungen umzugehen“

„Start-ups müssen lernen, mit ihren Voraussetzungen umzugehen“

Tijen richtete deutliche Worte an die Start-Up-Szene: „In Deutschland müssen wir strategisch vorgehen. Wir können das System nicht über Nacht ändern. Start-ups müssen damit lernen umzugehen, wie die Ausgangsvoraussetzungen sind.“ Beim Event „myGovernment“ zur Vernetzung von Start-ups und dem öffentlichen Sektor am 13. September im Bikini Berlin diskutierte Tijen unter anderem mit Ines Fiedler, Vorständin, IT-Dienstleistungszentrum Berlin und Lars Zimmermann, Managing Director, PUBLIC über „Staat und Start-ups – gehört da was zusammen?“